Gefährliche Liebschaften, Pierre Choderlos De Laclos
de
Bøger
Pierre Choderlos De Laclos

Gefährliche Liebschaften

Einer der wichtigsten und einflussreichsten französischen Romane des 18. Jahrhunderts
Illustiert
Pierre-Ambroise-François Choderlos de Laclos (geboren 18. Oktober 1741 in Amiens; gestorben 5. September 1803 in Tarent) war ein französischer Offizier und Schriftsteller.
Laclos, wie er in der Literaturgeschichte schlicht heißt, verdankt seinen Ruhm einem einzigen Buch, dem Briefroman «Gefährliche Liebschaften» (Les Liaisons dangereuses) von 1782, der als einer der besten französischen Romane des 18. Jahrhunderts gilt.
Dieses Sittengemälde des ausgehenden Ancien régime wurde von den Mitgliedern der Académie Goncourt 1999 in einer Abstimmung als das «wesentlichste Werk der französischen Literatur» bezeichnet.
In mehreren Hundert Briefen werden die Rängespiele der intriganten Marquise Isabelle Merteuil gezeichnet. Diese schlägt dem Vicomte de Valmont aus Rache vor, die jugendliche Braut ihres früheren Geliebten noch vor der Hochzeitsnacht zu verführen. Valmont hat wenig Interesse an einer so “leichten Beute”. Ihn reizt die spröde, als äußerst tugendhaft bekannte, verheiratete Marie de Tourvel. Was der Frauenheld Valmont jedoch nicht wahrhaben will, ist, dass er in Marie von Tourvel verliebt ist.
Der Stoff diente als Grundlage für mehrere Filme. Der Bekannteste sicherlich inszeniert von Stephen Frears mit John Malkovich, Glenn Close, Michelle Pfeiffer, Uma Thurman und Keanu Reeves.
Unter den erotischen und gesellschaftskritischen Romanen des französischen 18. Jahrhunderts vielleicht der klügste, kühlste, unsentimentalste. Literarisch und psychologisch glänzend. [Hermann Hesse]
Null Papier Verlag
601 trykte sider
Oprindeligt udgivet
2019

Andre versioner af bogen

Vurderinger

👍
👎
💧
🐼
💤
💩
💀
🙈
🔮
💡
🎯
💞
🌴
🚀
😄

Hvad synes du om bogen?

Log ind eller tilmeld dig
fb2epub
Træk og slip dine filer (ikke mere end 5 ad gangen)